Machen Sie Ferien auf Teneriffa in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung  abseits vom Massentourismus.  Zahlreiche Ferrienwohnungen und Ferienhäuser. Angebote zu Fincas und Landhäuser. Teneriffaplus.de - Ihr Internetportal. Die Insel Teneriffa, so individuell wie Sie.
Home Infos Aktiv Urlaub Impressum Mobil im Urlaub

Ferien im Süden >                                                                                                                                                                                       Süd

im Norden >

Hotels >

zurück zu Infos

 

Vulkane auf der Insel Teneriffa

Der Vulkan ist eine geologische Struktur

 

 

Ein Vulkan, so auch die Vulkane auf Teneriffa, entstehen wenn Magma an die Oberfläche gelangt. Der gesamte Vorgang, also der Aufstieg und der Austritt von Magma wird Vulkanismus genannt. Geologen haben herausgefunden, dass in den Tiefen des Erdinneren ab 100 km Tiefe, Temperaturen zwischen 1.000 und 1.300 Grad Celsius herrschen, die das Gestein zum Schmelzen bringt und so Magma entsteht. Wenn im Erdinneren der Druck ansteigt, tritt Magma aus Spalten heraus. Sobald das Magma die Erdoberfläche erreicht hat, wird das Magma als Lava bezeichnet. Bei einem Vulkanausbruch werden glutflüssige, feste und gasförmige Stoffe freigesetzt.

Der Pico del Teide in den Canadas auf Teneriffa ist der dritthöchste Inselvulkan unserer Erde. Der Pico del Teide ist ein Schichtvulkan. An den Hängen im Nationalpark des Pico del Teide gibt es kaum Pflanzenwuchs. Dieser Schichtvulkan steht in der großen Caldera, die einen Durchmesser von 17 km hat. Bekannt ist ebenfalls, dass der Pico del Teide nicht durch einen Vulkanausbruch entstanden ist. Mehrere aufeinander folgende Eruptionen haben den Pico del Teide geschaffen. So ist der Teidegipfel, El Piton, aus einem älteren Krater entstanden. Der Nachbarvulkan des Pico del Teide auf Teneriffa heisst Pico Viejo. In den Jahren 1341, 1430, 1492, 1704 bis 1706, 1798 und 1909 wurden Vulkanausbrüche auf Teneriffa registriert. Hauptsächlicher Bestandteil der heute erkalteten Lava ist das Basaltgestein. Natürlich wurden auch andere Gesteine ausgestossen, die Trachyten und Phonolithen.

Der letzte Vulkanausbruch auf Teneriffa erfolgte durch den Vulkan Chinyero im Jahre 1909. Dieser Vulkanausbruch dauerte 10 Tage und setzte sich zunächst aus 9 Schloten zusammen, die sich später auf 3 Hauptschlote verkleinerten.

                               Teide auf TeneriffaBildquelle:Sonniges Teneriffa

Es gibt verschiedene Vulkantypen

  • Schichtvulkane
  • Schildvulkane
  • Schlacken- und Aschenkegel
  • Lavadom
  • Maar
  • Caldera
  • Tafelvulkan
  • Plateauvulkan
  • Ebenfalls gibt es 4 verschiedene Magmatypen

  • felsisches Magma
  • intermediäres Magma
  • mafisches Magma
  • ultramafisches Magma
  •  

    Diese 4 Magmatypen bestehen aus folgenden Steinen:

  • Rhyolith
  • Andesit
  • Basalt
  • Pikrit
  •  
     

    Alexander von Humboldt hat bei seinem Zwischenaufenthalt bei seinem Weg nach Amerika den Pico del Teide bestiegen und den Krater des Vulkans untersucht.

     

    Copyright © 2004 - 2013 Teneriffaplus                 Partnerseiten - Sitemap