Machen Sie Ferien auf Teneriffa in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung  abseits vom Massentourismus.  Zahlreiche Ferrienwohnungen und Ferienhäuser. Angebote zu Fincas und Landhäuser. Teneriffaplus.de - Ihr Internetportal. Die Insel Teneriffa, so individuell wie Sie.
Home Infos Aktiv Urlaub Impressum Mobil im Urlaub

Ferien im Süden >                                                                                                                                                                                       Süd

im Norden >

Hotels >

zurück zu Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

 

Sehenswürdigkeiten in Adeje auf Teneriffa

 

Die Gemeinde Adeje hat nicht nur viel Strand und Nachtleben, sondern bietet auch beeindruckende und einzigartige Sehenswürdigkeiten.

Zwei der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde Adeje, die im Süden der einzigartigen Vulkaninsel Teneriffa liegt, ist

- die Höllenschlucht oder auch Barranco del Infierno

- der exotische Siampark

Adeje hat auch eine bestehende Städtepartnerschaft mit Bischofshofen in Österreich und dem Ort Unterhaching in Deutschland.

Die Höllenschlucht wird auch Barranco del Infierno genannt. Spektakuläre Barrancos überraschen jedesmal den Wanderer und überzeugen durch die einmalige vulkanische Landschaft. Barranco del Infierno in der Gemeinde Adeje auf Teneriffa gehört zu den meist besuchten Ausflugszielen. Diese spektakuläre und einzigartige Landschaft gehört zum Naturschutzgebiet Reserva Natural Especial del Barranco del Infierno. Archäologen haben nachgewiesen, dass in dieser Schlucht früher auch Guanchen beheimatet waren. Nach der Eroberung durch die Spanier wurde das Wasser kanalisiert und zu den Orten, die im Süden der Insel liegen, weiter geleitet. Hier entstanden auch terrassenförmige Ebenen, die mühsam in die Steilhänge hineingebaut wurden, die dann landwirtschaftlich z. B. für Tomatenanbau oder Kartoffelanbau genutzt wurden.                                                                                                                               Der bei vielen Wanderern beliebte Weg durch die Schlucht beginnt in Adeje oberhalb der Casa Fuerte und hat einen Höhenunterschied von 200 m. Die gesamte Wanderung ist 6,3 km lang und hat einen geringen Schwierigkeitsgrad. Seit einigen Jahren ist die Wanderung durch die Höllenschlucht leider nicht mehr gratis. Eine beeindruckende und abwechslungsreiche Flora und Fauna wird dem Besucher bei dieser einzigartigen Sehenswürdigkeit geboten. Höhepunkt der Höllenschlucht oder Barranco del Infierno ist ein Wasserfall, der ca. 80 m in die Tiefe hinab fällt. Dieser Wasserfall gehört zum einzigen fließenden Gewässer auf Teneriffa.      

 

Zu der zweiten Sehenswürdigkeit in der Gemeinde Adeje gehört der Siam-Park. Der Siam-Park wurde von Wolfgang Kiessling, dem auch der Loro Parque gehört, gegründet. Der deutsche erfolgreiche Unternehmer Wolfgang Kiessling hat sich zur Aufgabe gemacht, bedrohte Tierarten zu retten und dem Umweltschutz zu dienen. Er ist Ehrenbürger der Stadt Puerto de la Cruz und Generalkonsul von Thailand.

 

 

Copyright © 2004 - 2013 Teneriffaplus                 Partnerseiten - Sitemap