Machen Sie Ferien auf Teneriffa in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung  abseits vom Massentourismus.  Zahlreiche Ferrienwohnungen und Ferienhäuser. Angebote zu Fincas und Landhäuser. Teneriffaplus.de - Ihr Internetportal. Die Insel Teneriffa, so individuell wie Sie.
Home Infos Aktiv Urlaub Impressum Mobil im Urlaub

Ferien im Süden >                                                                                                                                                                                       Süd

im Norden >

Hotels >

zurück zu Persönlichkeiten auf Teneriffa

 

Persönlichkeiten auf Teneriffa

Die Persönlichkeit Thor Heyerdahl

 

Die Persönlichkeit Thor Heyerdahl wurde am 6. 10. im Jahre 1914 geboren und verstrab am 18.4.2002. Thor Heyerdahl war Anthropologe, Ethnologe, Zoologe, Geologe und Botaniker. Seine Studien galten der experimentellen Archiologie. Die experimentelle Archiologie gehört zum Spezialgebiet der Archäologie. Darunter versteht man die Erforschung praxisbezogener Aspekte antiker Lebensweisen. So baute Thor Heyerdahl unter anderem ein Floss, die Kon-Tiki und besegelte den Pazifik. So konnte er in diesem Experiment die Haltbarkeit und Seetüchtigkeit von früheren Schiffstypen beweisen. Die letzten Lebensjahre des Thor Heyerdahl verbrachte er auf der Kanareninsel Teneriffa. Durch ihn wurden die Pyramiden von Güimar weltbekannt. Thor Heyerdahl erhielt insgesamt 11 Ehrendoktortitel. So baute Thor Heyerdahl auch die Schiffe Kon-Tiki und Ra II nach. Ein Nachbau befindet sich in einem kleinen Museum bei den Pyramiden von Güimar auf Teneriffa.                                                      Im Jahre 1990 gründete Thor Heyerdahl ein spanisch-norwegisches archäologisches Projekt auf Teneriffa wodurch die Stufenpyramiden von Güimar weltbekannt wurden. Dadurch erhielt er den Vorsitz des internationalen wissenschaftlichen Komitees.   

Die Pyramiden von Güimar sind 6 rechteckige langgestreckte und pyramidenförmige Terrassenbauten, die aus Lavagestein aufgeschichtet wurden. In dem Ort Güimar auf Teneriffa, gab es 9 Pyramiden, wovon jedoch nur noch 6 erhalten sind. Mehrere Ausgrabungen erfolgten in den Jahren 1991 bis 1998. Dednnoch haben die archäologischen Ausgrabungen bewiesen, dass sie eindeutig aus dem 19. Jahrhundert stammen. Dennoch glaubte bis zum Lebensende Thor Heyerdahl “an eine mögliche Beziehung zwischen der Existenz der Pyramiden und der vorspanischen Zivilisationen von Teneriffa”. Folgende Auszeichnungen wurden Thor Heyerdahl verliehen:

Die schwedische Gesellschaft für Anthropologie und Geographie verlieh Heyerdahl mit einstimmigem Beschluss die Retzius-Medaille
Goldmedaille der Royal Scottish Geographical Society
Prix Bonaparte-Wyse der Société de Géopgraphie in Paris
Im Namen Seiner Majestät des Königs von Norwegen Ernennung zum Kommandeur des St.-Olav-Ordens
Elisha Kent Kane Goldmedaille der Gesellschaft für Geographie von Philadelphia
Wahl zum Ehrenmitglied der Norwegischen Geographischen Gesellschaft
Ehrenmitglied der Gesellschaft für Geographie von Peru
Offizier des Ordens für Besondere Verdienste
Ehrenmitglied der Gesellschaft für Geographie von Brasilien
Mitglied der Norwegischen Akademie der Wissenschaften
Mitglied der Akademie der Wissenschaften von New York
Doctor Honoris Causa der Universität von Oslo
Vega Goldmedaille der Schwedischen Gesellschaft für Anthropologie und Geographie.
Lomonosov Medaille der Universität von Moskau
Goldmedaille der Königlichen Gesellschaft für Geographie von London
Mitglied des Amerikanischen Verbands für Anthropologie
Großoffizier des Ordens zum Verdienste der Italienischen Republik
Kommandant der Ritter von Malta von Amerika
Verdienstorden, Ägypten
Großoffizier des königlichen Ordens der Alauiten, Marokko
Kiril Metodi Preis der Gesellschaft für Geographie von Bulgarien
Ehrenprofessor des Polytechnischen Instituts der Nationalen Universität von Mexiko
Internationaler Pahlavi Environment Preis der Vereinten Nationen
Offizier des Ordens El Sol von Peru
Golden Ark Orden, Holland
Doctor Honoris Causa der Russischen Akademie der Wissenschaften
Bradford Washburn Preis, Museum der Wissenschaften von Boston, USA
Doctor Honoris Causa Universität San Martín, Lima
Ernennung zum internationalen Berater des World Wildlife Fund (WWF)
Persönlicher Berater von Michael Gorbatschow bei der Gründung von Green Cross International auf der Umweltkonferenz in Kyoto 1992
Doctor Honoris Causa der Universität von Havanna
Doctor Honoris Causa der Universität von Kiev, Ukraine
Internationaler Preis der Geographischen Gesellschaft von Spanien
Doctor Honoris Causa der D. Mendeleyev Universität für Chemische Technologie von Russland
Österreichische Ehrenauszeichnung für Wissenschaft und Kunst
Doctor Honoris Causa der Rostov State Universität, Russland
Kieler Gymnasium wird nach ihm benannt

Copyright © 2004 - 2013 Teneriffaplus                 Partnerseiten - Sitemap