Machen Sie Ferien auf Teneriffa in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung  abseits vom Massentourismus.  Zahlreiche Ferrienwohnungen und Ferienhäuser. Angebote zu Fincas und Landhäuser. Teneriffaplus.de - Ihr Internetportal. Die Insel Teneriffa, so individuell wie Sie.
Home Infos Aktiv Urlaub Impressum Mobil im Urlaub

Ferien im Süden >                                                                                                                                                                                       Süd

im Norden >

Hotels >

zurück zu Info

 

Steuerliche Sonderregelungen auf Teneriffa

 

Auf den kanarischen Inseln, betreffend die Provinzen Teneriffa und Gran Canaria, gibt es seit dem Jahre 2000 eine Sonderzone. Diese Sonderzone heisst ZEC. Die europäische Union hat die Sonderzone ZEC, die steuerliche Sonderregelungen regelt, zunächst bis zum 31.12.2008 genehmigt und weiter verlängert bis ins Jahr 2019. Diese Sonderzone soll die wirtschaftliche und die soziale Entwicklung der kanarischen Inseln  fördern und erweitern. So können ZEC - Firmen in den Genuss eines reduzierten Steuersatzes von 4 % anstatt 30 % gelangen. Diese Firmen, die sich der steuerlichen Sonderregelung angliedern, verpflichten sich zu investieren und Arbeitsplätze zu schaffen. Heute müssen diese Firmen mindestens 100.000 EUR investieren und 5 Arbeitsplätze schaffen. Bestreben dieser steuerlichen Sonderregelung ist es auch, ausländisches Kapital auf die Inseln, mit den Provinzen Teneriffa und Gran Canaria, zu holen. Über 78 % dieser Investitionen stammen von Firmen aus dem Ausland.                                                                                                               Die spanische Mehrwertsteuer hat keinerlei Anwendung auf den kanarischen Inseln. Anstelle der Mehrwertsteuer wird die IGIC erhoben. Die IGIC ist eine Inselsteuer, die deutlich unter dem Satz der Mehrwertsteuer liegt und beträgt 5 %.

Der wichtigste Handelspartner der Kanaren ist die europäische Union. Die Kanaren hatten im Jahre 2007 ein Aussenhandelsdefizit von 14 Mrd. Euro. 10 Mrd. Euro sind auf Importe aus Spanien zurück zu führen.                                                                                           Lt. dem nationalen Statistikamt verdiente ein Arbeitnehmer, der auf den kanarischen Inseln arbeitete, brutto monatlich 1.300 EUR. Damit ist dieser Verdienst der zweitniedrigste in Gesamtspanien. Weiter wurde festgestellt, das der kanarische Arbeitnehmer im Durchschnitt 146,1 Monatsstunden arbeitet und somit die drittlängste Arbeitszeit in Gesamtspanien hat. So haben auch die autonomen Regionen der kanarischen Inseln, also die Provinzen Teneriffa und Gran Canaria, den zweithöchsten Anstieg der Arbeitslosenquote.

Die kanarischen Inseln stellen einen Kommunikationsknoten zwischen Europa, Afrika und Amerika dar. Auf den Kanaren gibt es die höchste Dichte an Überseekabeln.                                                                                                                                                        Seit 2006 gehören ebenfalls alle kanarischen Inseln zur Gruppe der besonders schutzbedürftigen Meeresgebiete an. Hier wird geregelt, dass Schiffe mit gefährliche Fracht im Umkreis von 12 Seemeilen von den Inseln entfernt bleiben müssen.                                                 Die Provinzen Teneriffa und Gran Canaria haben eigene öffentlich rechtliche Radio- und Fernsehanstalten.                                             Über 1.250 Zweigstellen von spanischen und ausländischen Banken haben sich in den Provinzen Teneriffa und Gran Canaria nieder gelassen.                                                                                                                                                                                                Konsulate aus den wichtigsten Ländern haben ebenfalls ihren Sitz auf den kanarischen Inseln.                                                                   Die kanarischen Inseln haben auch ihre eigenen Wappen und Flaggen.

 

 

 

 

Copyright © 2004 - 2013 Teneriffaplus                 Partnerseiten - Sitemap