Machen Sie Ferien auf Teneriffa in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung  abseits vom Massentourismus.  Zahlreiche Ferrienwohnungen und Ferienhäuser. Angebote zu Fincas und Landhäuser. Teneriffaplus.de - Ihr Internetportal. Die Insel Teneriffa, so individuell wie Sie.
Home Infos Aktiv Urlaub Impressum Mobil im Urlaub

Ferien im Süden >                                                                                                                                                                                       Süd

im Norden >

Hotels >

zurück zu Infos Teneriffa

 

Fischfang auf der Urlaubsinsel Teneriffa

 

Die Fischer auf Teneriffa haben eine jahrhundertjahrelange Tradition. Der Fischfang auf Teneriffa gehört ebenfalls noch zu einem wichtigen Wirtschaftszweig.

Der Fischfang, den die Fischer von Teneriffa an den Küsten fangen, reicht jedoch nicht aus, um Teneriffa und die Nachbarinseln zu versorgen. Fisch wird in großen Mengen importiert.

Das Fischen auf Teneriffa haben die Eroberer nicht von den Guanchen übernommen, sondern als ehemalige Fischer vom Festland Spanien weiter inmitten des Atlantiks ausgeführt.

Bereits in den Morgenstunden gehen die vielen bunten Fischkutter in Küstennähe auf Fischfang. Bei Einlaufen in die vielen kleinen Häfen stehen bereits die Fischhändler bereit, um weiter den Fisch an Restaurants, Hotels und Supermärkte zu verkaufen. Der Atlantik um die kanarischen Inseln ist sehr fischarm. Von daher bangen viele Fischer heute um ihre Existenz. Dieses ist jedoch nicht der alleinige Grund der die wirtschaftliche Existenz der Fischer bedroht. Es haben sich Fischkonzerne gebildet, die die Fische in Käfigen züchten, die ungefähr 8-10 m unter der Wasseroberfläche liegen. Daher können diese großen und mächtigen Fischkonzerne ihren Fisch wesentlich preiswerter verkaufen. Zwar gibt es um die kanarischen Inseln sehr viele Fischarten, was Taucher bei ihren Tauchgängen regelmässig beobachten können, jedoch hat die Qualität bei freilebenden Fischen ihren Preis, was nicht jeder Restaurantbesitzer bezahlen möchte. Zudem gibt es, was den Fischfang betrifft, eine staatliche Kontrolle. Diese Kontrolle dient zum Schutz des Gleichgewichts der Meere. Ein wichtiger Punkt bei der Kontrolle des Fischfangs auf Teneriffa ist die Mindestgrösse der Fische. Fische, die die Mindestgrösse beim fischen nicht erreicht haben, müssen zwingend wieder ins Meer gelassen werden. Der Fischfang der über 700 Arten, die vor den Küsten Teneriffas beheimatet sind, ist ebenfalls beeinträchtigt, da spanische Fischer nicht in  marokkanischen Hoheitsgewässern fischen dürfen. Die Fangquoten sind durch das Fischereiabkommen mit Marokko extrem rückläufig.

 

Copyright © 2004 - 2013 Teneriffaplus                 Partnerseiten - Sitemap