Machen Sie Ferien auf Teneriffa in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung  abseits vom Massentourismus.  Zahlreiche Ferrienwohnungen und Ferienhäuser. Angebote zu Fincas und Landhäuser. Teneriffaplus.de - Ihr Internetportal. Die Insel Teneriffa, so individuell wie Sie.
Home Infos Aktiv Urlaub Impressum Mobil im Urlaub

Ferien im Süden >                                                                                                                                                                                       Süd

im Norden >

Hotels >

zurück zu Fische auf Teneriffa

 

Fauna auf Teneriffa

Fische an den Küsten Teneriffas

Tiefseefische vor den Küsten Teneriffas

 

Die kanarischen Inseln liegen inmitten des Atlantischen Ozeans. Von daher ist das Meer sehr tief. Diese Tiefenzonen, die einige Kilometer hinab fallen, sind noch weites gehend unerforscht. In diesen Tiefen dringt meistens kein Tageslicht mehr durch. Die Meerestemperaturen fallen auch auf 4 Grad herab. Ab 800 m Tiefe beginnt die Tiefsee. Hier beginnt nun sich ein Paradies für Hochseeangler, die sich auf Tiefseeangeln eingestellt haben, aufzutun. Zu den Tiefseefischen gehören folgende Fische, die wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen möchten.Diese Tiefseefische sind alle um die kanarischen Inseln anzutreffen.

Schwarzer Degenfisch - der Schwarze Degenfisch gehört zur der Familie der Haarschwänze und ähnelt einer Schlangenmakrele. Als Speisefisch wird der Schwarze Degenfisch geliebt. In den Tiefen vor den Küsten Teneriffas und den anderen kanarischen Inseln ist er kupferfarbend. Nach dem Fang durch die rasche Druckveränderung erlangt er erst die schwarze Farbe. Der Schwarze Degenfisch wird mit Angeln und Leinen bis 1.500 m Länge, wo ca. 50 Hilfsangeln befestigt sind, gefischt. Der Schwarze Degenfisch wird ca. 1,5 m lang. 

Kaiserbarsch - der Kaiserbarsch oder auch Schleimkopf genannt, gehört nicht zu den echten Barschen, sondern zur Familie der Schleimköpfe.

Brachsenmakrele - die Brachsenmakrele stammt aus der Familie der Seebrachsen. Normalerweise ist sie bis zu 40 cm lang und wiegt 2 kg. Es sind Wanderfische, die nur in kleinen Schwärmen leben. Die Jungfische der Brachsenmakrele leben in Tiefen bis zu 2700 m. Brachsenmakrelen sind Speisefische und haben auf den kanarischen Inseln und Spanien eine große kommerzielle Bedeutung.

Grüne Moräne - die Grüne Moräne gehört zur Familie der Moränen. Die Grüne Moräne ist eine sehr große Moräne, die bis zu 2,3 m lang werden kann bei einem Gewicht bis zu 29 kg. Ihre Farbe ist grünbraun. Bei den Grünen Moränen handelt es sich um Einzelgänger, die tagsüber in Höhlen und Felsspalten sitzen. Es sind nachtaktive Moränen, die sich von Sepien und Kraken ernähren. Als Speisefische werden sie frittiert oder eingesalzen verzehrt. Für Taucher kann die Grüne Moräne durch ihr Gift gefährlich sein.

Tiefsee-Kardinalbarsch - der Tiefsee-Kardinalbarsch gehört zur Ordnung der Barschartigen und zur Familie der Tiefsee-Kardinalbarsche. Sie erreichen Längen von 3 bis 75 cm.

Blaumäulchen - das Blaumäulchen wird auch Blaumaul genannt und gehört zur Familie der Stachelköpfe. Es sind relativ kleine Fische, die bis 47 cm lang werden. Hauptsächlich ernähren sie sich von Krebstieren und kleineren Fischen.

Schwarzfisch - der Schwarzfisch stammt aus der Unterordnung der Medusenfischartigen und gehört zur Familie der Schwarzfische. Der Schwarzfisch kann bis zu 1,5 m lang werden und hat eine dunkelbraune bis blauschwarze Farbe. Er gehört zu den Raubfischen und frisst gerne Rippenquallen und Salpen.

Hechtdorsch - der Hechtdorsch gehört zur Familie der Seehechte und wird auch europäische Seehecht genannt. Der Hechtdorsch besitzt einen torpedoförmigen Körper, der bis zu 1 m lang wird und 10 kg. Gewicht haben kann. Nachts jagen sie Heringe in oberflächennahen Gewässern.

Tiefseedorsch - der Tiefseedorsch gehört zur Familie der Tiefseedorsche und lebt gerne in Tiefen bis 2.500 m. Ihr Körper ist schlank.

Bartfische - gehören zur Familie der Polymexiidea. Die Bartfische sind echte Knochenfische. Ihre Durchschnittsgroße beträgt 14 - 48 cm.

Skorpionfisch - der Skorpionfisch gehört zur Familie der Skorpionfische. Hauptsächlich lebt der Skorpionfisch in Felsspalten und Korallenriffen. Da die Skorpionfische schlechte Schwimmer sind, leben sie auf dem Untergrund. Es sind Raubfische. Der Skorpionfisch ist sehr stämmig und hat eine rötlich bis braune Farbe. Die Skorpionfische gelten als giftige Fische.

Oelfisch - der Oelfisch gehört zur Familie der Schlangenmakrelen. Der Oelfisch erreicht Längen von  80 cm bis 2 m. Große Exemplare haben ein Gewicht bis zu 63 kg. Oelfische gehören zu den Speisefischen.

 

 

 

Copyright © 2004 - 2013 Teneriffaplus                 Partnerseiten - Sitemap