Machen Sie Ferien auf Teneriffa in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung  abseits vom Massentourismus.  Zahlreiche Ferrienwohnungen und Ferienhäuser. Angebote zu Fincas und Landhäuser. Teneriffaplus.de - Ihr Internetportal. Die Insel Teneriffa, so individuell wie Sie.
Home Infos Aktiv Urlaub Impressum Mobil im Urlaub

Ferien im Süden >                                                                                                                                                                                       Süd

im Norden >

Hotels >

zurück zu Insekten auf Teneriffa

Fauna auf Teneriffa

Sonstige Insekten auf der Insel Teneriffa

 

Auf dieser Seite möchten wir weitere Insekten, die auf Teneriffa leben, vorstellen.

Ameisen - die Ameisen gehören zur Klasse der Insekten und Stamm der Gliederfüsser.Es gibt ca. 12.000 unterschiedliche Ameisenarten. Die normalen Ameisen leben in Ameisenstaaten zusammen und bestehen aus einigen Hunderten bis zu mehreren Millionen einzelner Ameisen. Ameisen werden in drei Kasten unterteilt: Arbeiter, Männchen und die Königin. Ameisen sind jedoch flügellos mit Ausnahme der geschlechtsreifen Weibchen und Männchen. Ameisen sind bekannt dafür dass sie ihre Umwelt beeinflussen. So schichten sie die oberen Erdschichten um und unterstützen somit den Abbau anderer pflanzlicher Produkte und verbreiten natürlich auch den Pflanzensamen.

Asseln - die Asseln gehören zur Klasse der höheren Krebse und zum Stamm der Gliederfüsser. Asseln erlangen eine Größe von 3 mm bis 45 cm. Asseln gehören zu den Pflanzenfressern. Asseln haben sieben Beinpaare. Ursprünglich lebten die Asseln im Meer. Lediglich eine kleine Anzahl hat das Meer sowie das Süßwasser verlassen und leben heute an Land.            

Cochenilleschildlaus -die Cochenilleschildlaus gehört zur Klasse der Insekten und zu den Pflanzenläusen. Es gibt ca. 3000 Arten von Schildläusen. Schildläuse werden auch zur Herstellung des roten Farbstoffes Karamin genutzt. Heute wird er Farbstoff noch in der Textil, Kosmetik und Lebensmittelbranche verwandt.

Fangschrecken - Fangschrecken sind auch Gottesanbeterinnen und gehören zur Ordnung der Insekten. Die Fangschrecken oder Gottesanbeterinnen haben eine Länge von 4-8 cm. Die Fangschrecken haben Facettenaugen, die weit auseinander liegen. Es gibt mehr als 2.400 Arten. Fangschrecken sind sehr eng mit Termiten und Schaben verwandt.               


Fleckenbiene - die Fleckenbienen gehören zur Familie der echten Bienen. In Europa kommen 12 Arten der Fleckenbiene vor. Die Fleckenbiene erreicht eine Länge von 7-15 mm. Folgende Arten gehören zur Fleckenbiene

  • Thyreus aberrans
  • Thyreus affinis
  • Thyreus hellenicus
  • Thyreus hirtus
  • Thyreus histrionicus
  • Thyreus hohmanni
  • Thyreus orbatus
  • Thyreus picaron
  • Thyreus ramosus
  • Thyreus scutellaris
  • Thyreus tricuspis
  • Thyreus truncatus

 

Fliege - die Fliege gehört zur Klasse der Insekten. Die Lebendauer der Fliegen beträgt nur wenige Tage, selten einige Wochen. Die Fliegen ernähren sich von organischen Substanzen. Fliegen gelten als Schädlinge.                 

Heuschrecke - die Heuschrecke gehört zu den Langfühlerschrecken und Kurzfühlerschrecken. In manchen Ländern werden Heuschrecken auch gebraten und gegrillt. Auch werden Wanderheuschrecken als Futtertiere in Terrarien gezüchtet. Gefürchtet sind natürlich die Heuschreckenplagen. So gab es vor Jahren für wenige Tage eine Heuschreckenplage im Süden von Teneriffa. Millionen von Heuschrecken tummelten sich auf Dächern, an Hauswänden und in der gesamten Umgebung. Nur wenige Tage hielt dieses Naturspektakel an und sie verschwanden wieder in die Lüfte.

Hummeln - Hummeln gehören zur Familie der Apedae und Ordnung der Hautflügler. Die Hummeln sind staatenbildende Insekten. Die Staaten bestehen aus 500-600 Hummeln und ihrer Königin. Hauptsächlich hat der Hummelstaat Arbeiterinnen und Drohnen. Sie überleben nur ca. 3-4 Wochen, wobei die Königin bis zu 1 Jahr alt wird. Hummeln sind zwischen 15 u. 23 mm lang. Es gibt ca. 250 Hummelarten. Einige Hummelarten möchten wir Ihnen aufzählen:

Alpenhummel
Tonerdhummel
Armeniacushummel
Samthummel
Kryptarum-Erdhummel
Cullumanushummel
Deichhummel
Dufthummel
Eisenhuthummel
Ungarische Hummel
Gartenhummel
Veränderliche Hummel
Baumhummel
Heidehummel
Laesushummel
Steinhummel
Berglandhummel
Hellgelbe Erdhummel
Große Erdhummel
Berghummel
Grauweiße Hummel
Mooshummel
Ackerhummel
Obsthummel
Wiesenhummel
Pyrenäenhummel
Grashummel
Feldhummel
Baltische Hummel
Höhenhummel
Distelhummel
Bombus sporadicus
Erdbauhummel
Waldhummel
Dunkle Erdhummel
Sandhummel
Bergwaldhummel

 

Langbauchschwebfliege -die Langbauchschwebfliege gehört zur der Familie der Schwebfliegen und zur Klasse der Insekten. Die gewöhnliche Langbauchschwebfliege wird auch gemeine Langbauchschwebfliege oder gemeine Stiftschwebfliege genannt. Sie hat eine Körperlänge von 9-12 mm mit einem sehr schlanken Körper. Ihr Körper ist schwarz mit gelben Streifen. Hauptsächlich ernähren sich diese Insekten von Pollen und Nektar.
 

Mistbiene - die Mistbiene gehört zur Familie der Schwebfliegen und zur Klasse der Insekten. Die Mistbiene wird auch Schlammbiene genannt. Die Mistbiene wird 14-18 mm lang und ihr Hinterleib ist dunkelbraun mit rötlich gelben Flecken.     

Mücken - Mücken gehören zur Klasse der Insekten und zum Stamm der Gliederfüsser. Die Mücken sind schlanke Insekten mit langen dünnen Beinen. Mücken sind blutsaugend. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige bekannte europäische Mücken vorstellen.

Fenstermücken
Haarmücken
Lidmücken
Gallmücken
Gnitzen
Büschelmücken
Zuckmücken
Stechmücken
Langhornmücken
Stelzmücken
Pilzmücken
Schmetterlingsmücken
Faltenmücken
Dungmücken
Trauermücken
Kriebelmücken
Schnaken
Wintermücken                            

Ohrwürmer - die Ohrwürmer gehören zur Klasse der Insekten. Die Ohrwürmer werden zwischen 10-20 mm lang. Sie leben in waremn Gebieten und ernähren sich hauptsächlich von Pflanzen. Nur wenige Ohrwürmer zählen zu den Räubern. Die Ohrwürmer sind nachtaktiv. Der Ohrwurm gilt als Nützling, da er Blattläuse und Schmetterlingsraupen frisst.                

Pflanzenläuse - die Pflanzenläuse gehören zum Stamm der Gliederfüsser, sind Fluginsekten und zur Ordnung der Schnabelkerfe. Es gibt. ca. 10.000 bekannte Arten von Pflanzenläuse. Durch die Lage des Saugrüssels (nach hinten verschoben) trägt die Pflanzenlaus ihren Namen.  Übersetzt heisst der wissenschaftliche Name der Pflanzenläuse Brustrüssler.           

Schnaken - die Schnaken gehören zur Klasse der Insekten und zur Unterordnung der Mücken. Schnaken haben viele Beinamen, wie z. B. Schneider, Hexen, Schuster, Pferdemücken etc. Es gibt ca. 4.000 Arten von den Schnaken. Die Farben der Schnaken sind grau bis braun. Die Schnaken haben sehr lange und dünne Beine. Sobald die Dämmerung einsetzt bilden die Schnaken kleine Schwärme. Schnaken hat es schon in der Kreidezeit vor ca. 130 Milliarden Jahre gegeben.                     

Wanzen - die Wanzen gehören zum Stamm der Gliederfüsser und zur Klasse der Insekten. Es gibt ca. 40.000 bekannte Wanzenarten. Es gibt keinen Lebensraum, wo es keine Wanze gibt. Alle Wanzen haben einen Saugrüssel. Die überwiegende Anzahl der Wanzen sind Pflanzensauger. Jedoch gibt es auch Bettwanzen, die menschliches Blut saugen. Wanzen gelten als Krankheitsüberträger.

Zikaden - weltweit gibt es ca. 40.000 Arten von Zikaden. Zikaden sind auffällig gefärbt, passen sich jedoch farblich der Umwelt an. Zikaden haben einen Saugrüssel, womit sie Pflanzen anstechen und somit Pflanzen aussaugen. Zikaden laufen und selten springen Zikaden.

 

 

 

Copyright © 2004 - 2013 Teneriffaplus                 Partnerseiten - Sitemap