Machen Sie Ferien auf Teneriffa in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung  abseits vom Massentourismus.  Zahlreiche Ferrienwohnungen und Ferienhäuser. Angebote zu Fincas und Landhäuser. Teneriffaplus.de - Ihr Internetportal. Die Insel Teneriffa, so individuell wie Sie.
Home Infos Aktiv Urlaub Impressum Mobil im Urlaub

Ferien im Süden >                                                                                                                                                                                       Süd

im Norden >

Hotels >

zurück zu Pflanzen auf Teneriffa

Pflanzen auf Teneriffa

Pflanzen auf Teneriffa mit den Anfangsbuchstaben “ T - Z ”

 

Tanger-Platterbse - die Tanger-Platterbse gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler. Diese einjährige Kletterpflanze erreicht Wuchshöhen bis zu 1,2 Meter. Die Blütezeit der Tanger-Platterbse ist in den Monaten April bis Juni. Auf den kanarischen Inseln ist sie heimisch und wächst hauptsächlich in Gebüschen und Mauern. Ihre Blüten sind violett gefärbt.

Taubenkropf-Lichtnelke - die Taubenkropf-Lichtnelke gehört zur Familie der Nelkengewächse. Oftmals wird diese Pflanze auch als Leimkraut bezeichnet. Es ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen zwischen 20 bis 50 cm erreicht. Ihre Wurzeln können jedoch bis zu 1 Meter tief ins Erdreich gelangen. Während der Nacht haben die Taubenkropf-Lichtnelken einen kleeartigen Duft. Dieser kleeartige Duft dient dazu um Insekten zur Bestäubung anzulocken. In der Vergangenheit wurden oftmals die Triebe zu Gemüse verarbeitet, da sie den Stoffwechsel anregen sollten. Heute wird die Pflanze jedoch nicht mehr als Heilpflanze genommen.

Urospermum picroides - das Urospermum picroides gehört zur Familie der Korbblütler. Das Urospermum picroides ist ein einjähriger Schaft-Therophyt. Die Pflanze wird bis zu 45 cm hoch. Der Stengel dieser Pflanze steht aufrecht und ist selten verzweigt. Die Blüten sind hellgelb. Die Blütezeit des Urospermum picroides ist im Februar bis Juni. Auf Teneriffa wächst diese Pflanze in Gegenden, die nicht allzu trocken sind. Wanderer können diese Pflanze in Masca begutachten.

Webbs Wegerich - der Webbs Wegerich ist eine endemische Pflanze. Vornehmlich ist sie im subalpinen Bereich anzutreffen. In den Canadas auf Teneriffa sieht man diese kleinen kugelförmigen Büsche, die blaugrüne Blätter tragen, des öfteren. Die Blütezeit des Webbs Wegerich ist in den Monaten März bis Mai. Der Webbs Wegerich gehört zur Familie der Wegerichgewächse. Beim Webbs Wegerich handelt es sich um ein einjähriges ausdauerndes Kraut oder Zwergstrauch. Die Früchte des Webbs Wegerich sind mehrsaamige Kapseln.

Weiße Paradiesvogelblume - die Weiße Paradiesvogelblume gehört zur Familie der Streliziengewächse. Sie wird auch Königs-Strelizie genannt. Viele Urlauber nehmen die Weiße Paradiesvogelblume in Karton verpackt beim Abflug von Teneriffa mit in ihre Heimat. Bei dieser Weißen Paradiesvogelblume handelt es sich um eine immergrüne krautige Pflanze, die bis zu 2 Metern hoch wachsen kann. Die Blätter der Weißen Paradiesvogelblume erinnern an eine Bananenstaude. Diese Pflanzen können das ganze Jahr blühen.                                        

Wermut -Kraut - das Wermutkraut gehört zur Familie der Korbblütler. Der Wermut wird auch bitterer Beifuß genannt. Die Pflanze ist ausdauernd und krautig und ihr Duft stark aromatisierend. Wermut wird heute immer noch als Heilpflanze eingesetzt. Die Pflanze gilt als appetitanregend und soll bei Beschwerden des Verdauungstraktes helfen.

Wilde Möhre - die Wilde Möhre gehört zur Familie der Doldenblütler. Ihre Blüten sind weiss oder zartrosa und gilt heute noch als Nutzpflanze. Anzutreffen auf der Insel Teneriffa ist die Wilde Möhre unter anderem im Anaga Gebirge im Norden Teneriffas. Die Wilde Möhre gilt als Tiefwurzler, da die Wurzeln bis zu 80 cm ins Erdreich gelangen.

Wunderbaum - der Wunderbaum gehört zur Familie der Wolfsmilchgewächse. Es ist eine einjährige krautige Pflanze, die sehr schnellwüchsig ist und teilweise eine Wuchshöhe bis zu 5 Metern erreicht. Der Wunderbaum hat seine Blütezeit von August bis Oktober. Die Früchte des Wunderbaums werden Castorbohnen genannt. Die Castorbohnen erinnern an vollgesaugte Zecken. Die Samenschalen dieser Pflanze sind äußerst giftig, da sie das giftige Eiweiss Rezin enthalten.

Zweifarbiger Schöterich - der Zweifarbiger Schöterich gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse. Der Zweifarbiger Schöterich ist auf Teneriffa und den anderen kanarischen Inseln endemisch. Beim Zweifarbigen Schöterich handelt es sich um eine ausdauernde und krautige Pflanze. Dieser immergrüne Halbstrauch wird bis ca. 1 Meter groß. Ihre vielen Blüten sind zunächst weiss und färben sich später violett. Die Blütezeit auf den kanarischen Inseln ist in den Monaten Januar bis Juni. Anzutreffen ist der Zweifarbige Schöterich an felsigen Hängen und manchmal im Lorbeerwald. Diese Pflanze bevorzugt halbschattige Standorte.

 

 

 

 

Copyright © 2004 - 2013 Teneriffaplus                 Partnerseiten - Sitemap