Machen Sie Ferien auf Teneriffa in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung  abseits vom Massentourismus.  Zahlreiche Ferrienwohnungen und Ferienhäuser. Angebote zu Fincas und Landhäuser. Teneriffaplus.de - Ihr Internetportal. Die Insel Teneriffa, so individuell wie Sie.
Home Infos Aktiv Urlaub Impressum Mobil im Urlaub

Ferien im Süden >                                                                                                                                                                                       Süd

im Norden >

Hotels >

zurück zu Gemeinden und Orte auf Teneriffa

Informationen zu der Gemeinde (Municipio) Arona in Teneriffa Süd

Im
Süden der Kanaren Insel Teneriffa findet man die Gemeinde Arona mit einer Gesamtfläche von ca. 81,79 qkm.

Die Gemeinde Arona gilt als reich, da sie gemeinsam mit der Nachbargemeinde
Adeje das Touristenzentrum von Playa de las Americas verwaltet.                                   Gemeinde Arona auf Teneriffa Süd
Im Ortszentrum der Gemeinde Arona ist die Kirche und das Rathaus sehenswert für Touristen. Die Gemeinde Arona besitzt eine Küstenlänge von 15 km mit wunderbaren
Stränden, die zum Sonnenbaden einladen. Durch das ständig angenehme Klima können Urlauber 365 Tage im Jahr die Fluten des Atlantiks geníessen und auch aktiven Wassersport betreiben. Dieser Küstenabschnitt ist besonders bei Tauchern beliebt. Auch Wellenreiter und Surfer lieben dieses Gebiet. In unmittelbarer Nähe der Gemeinde Arona befinden sich auch einige Golfplätze. Da die Gemeinde Arona auf Teneriffa auch touristisch gut erschlossen ist, kann der Urlauber auch am aktiven Nachtleben teilnehmen.

folgenden Ortschaften gehören zu der Gemeinde Arona:

Buzanada - der Ortsteil Busanada in der Gemeinde Arona ist bekannt durch seine vielen Wanderwege in atemberaubender Natur. Familien mit Kindern, die gerne auch einmal einen Pferdeausritt unternehmen wollen, sind in Buzanada richtig. Hier gibt es eine bekannte
Reitschule, die Reitunterricht und Reitausflüge für Anfänger und Könner anbietet.
Cabo Blanco - Cabo Blanco ist touristisch kaum erschlossen. Bekannt in dem Ort Cabo Blanco ist das
Restaurant Excalibur.
Casas de Cho -
Chayofa - der Ortsteil Chayofa in der Gemeinde Arona ist ein Villenviertel, wo Ausländer, hauptsächlich Deutsche, ihr Ferienhaus gebaut haben. Dieser sehr gepflegte Villenort Chayofa liegt 3 km oberhalb von
Los Cristianos. Von Chayofa aus geniesst der Urlauber einen fantastischen Blick auf den Süden Teneriffas auf die Ortschaften Los Cristianos und Playa de las Americas. Trotz der Höhenlage benötigt man auch in den Wintermonaten wegen des besonderen Klimas keine Heizung. Chayofa hat sich die letzten Jahre immer mehr zum Wohle der Touristen entwickelt. In dem Ortsteil gibt es kleinere Supermärkte, eine Apotheke, verschiedene Banken und verschiedenen Restaurants. Tennisplätze und mehrere Poolanlagen laden ebenfalls zum Erholen und Relaxen ein.
Costa del Silencio - die Costa del Silencio liegt am südlichsten Punkt der Insel Teneriffa und heisst übersetzt ruhige Küste. Leider ist dieses durch den Südflughafen, der vor 30 Jahren gebaut wurde, nicht mehr gegeben. Die Costa del Silencio liegt inmitten der Einflugschneise des
Südflughafens. Die Costa del Silencio ist bekannt durch ihr phantastisches Tauchgebiet und bietet den Tauchern eine atemberaubende Unterwasserwelt. An die Costa del Silencio grenzt das Naturschutzgebiet Montana Amarilla. Urlauber berichten immer wieder, dass der Hafen an der Costa del Silencio und ihre Promenade zu ausgiebigen Spaziergängen einladen.
El Fraile - El Fraile ist touristisch nicht erschlossen. Sehr viele Einwanderer aus Südamerika haben sich in El Fraile im Süden von Teneriffa niedergelassen.
Guargacho - Guargacho ist ebenfalls touristisch nicht erschlossen. Bekannt ist der kleine Ort Guargacho durch die deutsche Metzgerei und den Informatikshop Erik Zöller.
La Camella - in dem kleinen Ort La Camella ist die Plaza neu gestaltet worden. Auf diesem Dorfplatz in La Camella sitzen Einheimische am Wochenende gerne zusammen.
La Estrella -
La Florida - der Ortsteil La Florida liegt inmitten der herrlichen Bergwelt Teneriffas mit Blick auf die Nachbarinsel La Gomera. Urlauber geniessen hier absolute Ruhe und Entspannung und sind dennoch in wenigen Kilometern in den Touristenhochburgen Playa de las Americas und Los Cristianos.
Linktip: Bungalow Kudlie
Las Rosas
-
La Sabinita
Las Galletas
- der Ort Las Galletas befindet sich direkt an der Küste Teneriffas. Las Galletas ist ein ehemaliges Fischerdorf. Heute spielt jedoch der
Fischfang ebenfalls noch eine entscheidene Rolle. Einheimische Fischer bieten in Las Galletas regelmässig ihren frischen Fisch an. Las Galletas wird bei ausländischen Touristen gerne als Urlaubsdomizil gebucht. An der Uferpromenade reihen sich einige Restaurants und Bars an, die für das leibliche Wohl sorgen. Nördlich von Las Galletas gelegen, gibt es einen kleinen Campingplatz. Las Galletas auf TeneriffaBildquelle:Wikipedia
Los Cristianos - der Ortsteil Los Cristianos, der zur Gemeinde Arona gehört, ist einer der beliebtesten Urlaubsregion. Vom Hafen aus von Los Cristianos fahren regelmässig die Fähren zu den Nachbarinseln La Gomera, La Palma und El Hierro. Urlauber schätzen die Strände von Los Cristianos sowie die Promenade mit unzähligen Souveniersshop und Restaurants. Nicht nur private Ferienhausanbieter bieten Unterkünfte an, sondern auch unzählige Hotels in allen Preisklassen. Viele Strände sind künstlich angelegt und fallen flach abfallen ins Meer, so dass der Badeurlaub auch für Familien mit Kindern gut geeignet ist. Jetbikes und Tretboote können fast an allen Stränden kostenpflichtig ausgeliehen werden. Im Hafen von Los Cristianos gibt es verschiedene Anbieter, die Ausflüge mit ihren Booten zu den Walen und Delphinen anbieten. Auch für Urlauber die nicht täglich am Strand faulenzen möchten, bietet Los Cristianos einige Attraktionen wie den Parque La Aguilas und den Siam Park an.
Llano Azul
Palm Mar
- der Ort Palm Mar liegt unmittelbar neben der Touristenhochburg Los Cristianos. In Palm Mar wurde eine Promenade, die zum Verweilen einlädt, neu gestaltet. In Palm Mar wurden die letzten Jahre viele neue
Ferienapartments gebaut. Verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Geschäfte und Restaurants bieten genügend Abwechslung.
Parque de la Reina - in dem Ort Parque de la Reina befindet sich die große
Kartbahn. Auch die beiden Golfplätze Amarilla Golf und Golf del Sur sind in wenigen Autominuten erreichbar.
Valle de San Lorenzo - in der Gemeinde Arona liegt der Ort und das Tal Valle de San Lorenzo. Diese Region wird von einheimischen Bauern immer noch landwirtschaftlich genutzt. Neben dem
Tomatenanbau und den Bananenplantagen werden in Valle de San Lorenzo auch weitere Obst- und Gemüsesorten angebaut.

Linktip:

Villa Dulce Vita Teneriffa Süd

Copyright © 2004 - 2013 Teneriffaplus                 Partnerseiten - Sitemap