Machen Sie Ferien auf Teneriffa in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung  abseits vom Massentourismus.  Zahlreiche Ferrienwohnungen und Ferienhäuser. Angebote zu Fincas und Landhäuser. Teneriffaplus.de - Ihr Internetportal. Die Insel Teneriffa, so individuell wie Sie.
Home Infos Aktiv Urlaub Impressum Mobil im Urlaub

Ferien im Süden >                                                                                                                                                                                       Süd

im Norden >

Hotels >

 

Angeln auf Teneriffa

Angeln auf Teneriffa gehört zu den Wassersportarten und sorgt bei jung und alt für absolute Entspannung. Das Angeln besteht im einfachsten Fall nur aus einer Angelschnur und einem Angelhaken. Dieses kann der Urlauber in fast jedem Laden käuflich erwerben und abends an den Klippen an den Küsten Teneriffas beim Angeln den Sonnenuntergang beobachten. Im Regelfall findet das Angeln aber mit einer Angelrute, einer Angelrolle, einer Schnur und Haken statt. 

Es gibt verschiedene Angel Methoden...                                                                                                                                                

    • Brandungsfischen
    • Drop Shot Angeln
    • Feederfischen
    • Fliegenfischen
    • Raubfischangeln
    • Spinnfischen
    • Stippfischen
    • Hegenefischen
    • Karpfenangeln
    • Meeresfischen
    • Nachtangeln
    • Hochseeangeln auf Grossfischarten
    • Schleppfischen
    • Matchangeln
    • Fangen und Freilassen
    • Eisangeln
    • Nicht fischwaidgerechte Methoden

Teneriffa ist bekannt durch seinen hervorragenden Fisch. Über 500 Arten schwimmen vor der Küste Teneriffas. In den meisten Restaurants wird täglich fangfrischer Fisch angeboten. Viele einheimische Restaurantbetriebe angeln unter Mithilfe ihrer Familie die Fische. Angeln gilt also nicht nur als Wassersport, sondern dass Angeln auf Teneriffa dient auch der Ernährung als Wirtschaftszweig.

                                                       Angeln auf Teneriffa                                                                                                                              

Wir möchten auf dieser Seite den interessierten Angler, der seinen Urlaub auf Teneriffa verbringt, eine kleine Auswahl an Fischen vorstellen:

Diplodus vulgaris - Seifía
Umfang 22 cm
wird mit Angelhaken, Schleppnetz oder einer Reuse gefangen.

Sardina pilchardus – Sardina de Ley (Sardine)
Umfang 11 cm
gehört zur Familie der Heringe
Die Sardine wird in der traditionellen Küche häufig verwandt.

Serranus cabrilla - Cabrilla reila (Kleiner Sägebarsch)
Umfang 15 cm
Der Sägebarsch ist auch als Zackenbarsch bekannt es gibt ca. 500 verschiedene Arten.

Diplodus sargus cadenati - Sargo blanco (Geißbrasse)
Umfang 22 cm
Die Greißbrasse ist eine Art Karpfenfisch.

Pagellus erythrinus  - Breca (Rotbrasse)
Umfang 22 cm
Die Rotbrasse hat eine rötlich-silberne Farbe.

Sarpa salpa  - Salema (Goldstrieme)
Umfang 24 cm
Die Goldstrieme gehört zu den Brasse-Arten.

Dicentrarchus labrax - Lubina (Wolfsbarsch)
Umfang 22 cm
Der Wolfsbarsch wird in unterschiedlichen Varianten zubereitet.

Sparisoma cretense - Vieja (Papageienfisch)
Umfang 20 cm
Der Papageienfisch gehört zu den bekanntesten Fischen auf den Kanaren.

Sparus aurata  - Sama (Goldbrasse)
Umfang 19 cm
Die Goldbrasse gehört zu den Doraden, diese werden mit Schleppnetzen gefangen.

Epinephelus marginatus - Nero (Zackenbarsch)
Umfang 45 cm

Balistes carolinensis  - Gallo de Ley (Drückerfisch)
Der Drückerfisch hat eine auffällige Farbgebung und schwimmt teilweise auf der Seite.

Zeus faber -  Gallo de San Pedro (Petersfisch)

Canthidermis sufflamen - Gallo aplomado
Wird bis zu ca. 55 cm groß und bildet Schwärme

Solea  - Lenguado (Seezunge)
Die Seezunge ist der bekannteste sowie auch beliebteste Speisefisch.

Aluterus Scriptus  - Gallo Pinto
Dieser Fisch lebt in Ufernähe und erreicht eine Größe von bis zu ca. 70 cm.

Stephanolepis hispidus -  Gallito

Merluccius merluccius  - Merluza (Seehecht)
Der Seehecht gehört zu den Delikatessen und kann eine Länge von bis zu ca. 1,30 m erreichen.

Mora moro  - Meluza (Seehecht)

Muraena helena - Morena pintada (Muräne)
Die Muräne ist ein aalartiger Fisch. Von der Muräne gibt es ca. 185 Arten. Der Biss einer Muräne kann gefährlich sein und muss sofort ärztlich behandelt werden.

Conger conger  - Congrio (Meeraal)
Der Meeraal ist ein aggressiver Einzelgänger und nachtaktiv. Der weibliche Meeraal kann bis zu 100 kg schwer und 3 Meter lang werden.

Muskelfische (Moluscos)

Octopus vulgaris - Pulpo (Krake)
Die Krake wird auch Tintenfisch genannt.

Sepia officinalis  - Choco (Tintenfisch)

Loligo forbesi - Calamar del Alto(Tintenfisch)
Der Tintenfisch hat 10 Arme und seine Farbe ist braun, rot gesprenkelt. Der Tintenfisch ist die Beute vom Thunfisch.

Krustentiere (Crustaceos)

Palinurus elephas – Langosta de Antenas (Languste)
Die Languste hat 2 lange Fühler und gehört zu den Krebsen. Die Languste wird auch Stachelhummer genannt.

Plesionika Narval – Cameron

Plesionika edwardsii – Gamba
Gamba’s werden bevorzugt mit Knoblauch gegessen.

Airstaeomorpha foliacea – Carabinero

Heterocarpus laevigatus – Camaron (Garnele)
Die Garnele gehört zur Gruppe der Krebse und kann ca. 4 – 6 cm groß werden.

Eriphia verrucosa – Jaca

Chaceon affinis – Cangrejo rey (Kurzschwanzkrebs)
Der Kurzschwanzkrebs wird auch Krabbenkrebs genannt, er hat einen flachen Panzer und zehn Füße.

Xantho poressa – Carnada de Vieja

Pollicipes cornucopia – Patacabra

Muscheln (Peces Oseas de Profundidad)

Schedophilus ovalis – Pampano

Beryx decadactylus – Colorado Anchete
Lebt in kleinen Schwärmen und kann eine Größe von ca. 55 cm erreichen.

Beryx splendens – Alfonsino (Schleimkopf)

Pagellus bogaraveo – Gorax

Helicolenus dactylospterus- Boca Negra

Epigonus telescopus – Candil
ist ein kleiner Speisefisch

Merluccius merluccius – Pescada Merluza (Seehecht)
Der Seehecht ist ein beliebter Speisefisch.

Taracthichthys longipinnis – Peje Toston Volador (Katzenhai)

Ruvettus pretiosus – Escolar Raspaso

Lepidocybium flavobrunneun – Escolor Chino

Aphanopus carbo – Conejo Diablo

Angeln bei Nacht im Hafenbecken oder an der Mole in einigen kleinen Fischerdörfern auf Teneriffa gilt als Geheimtip. Durch die Fangreste tummeln sich nachts viele Blaubarsche und andere Meeresräuber.

Inseltip:

Fewo San Marcos

Copyright © 2004 - 2013 Teneriffaplus                 Partnerseiten - Sitemap